Tiere am Wegesrand 143

…oder besser gesagt bei uns in der Abbruch Remise

Gerade entdeckt… kleine Baby-Igel  (und unser Änneken hat dann das Futter schnell gefunden)

020

.

Advertisements

Über Follygirl

Viele...BUNTE ... Blogs... Fotografie, Schreiben, Privates, Kochen... Natur & Tiere Freue mich auf Eure Besuche! Looking forward to your visits!
Dieser Beitrag wurde unter "Tiere am Wegesrand", Hühner, Igel, Tiere abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tiere am Wegesrand 143

  1. Das ist wohl besser, denn sonst kommt Änneken vermutlich zu kurz. Ich glaube, Igel sind auch ausgesprochen verfressen!

    Das sind totel süße Fotos! ▲

    • Follygirl schreibt:

      Wenn man so kleine Igel hat…kann man ruhig etwas zufüttern im Herbst. Noch ist es etwas früh, aber später brauchen sie alles was sie bekommen können, sonst sind sie zu leicht und überleben den Winter nicht.
      LG, Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s